Vorbereitungsspiel | TSV Friesen Hänigsen I : VFB Hannover-Wülfel 7:2 – Sven Heinemann (Sportl. Leiter): „Wo führt der Weg hin?“

TSV FH - Internetbild Vorbereitung Heinmann7:2 im ersten Vorbereitungsspiel gegen VFB Hannover-Wülfel – Sven Heinemann (Sportl. Leiter): „Wo führt der Weg hin?“

Der Schiedsrichter/Schiedsrichter-Obmann, Jan Prex (19) hatte mit den Akteuren auf dem Platz bei drückenden Temperaturen ein Einsehen und unterbrach das Vorbereitungsspiel mehrfach zur Trinkpause. Es ging schon ein wenig zur Sache, so verwarnte er schon so einige Akteure, die vermutlich aufgrund von Konditionsmangel zu spät am Ball bzw. am Mann waren. In den letzten 20 Spielminuten reichte es für die Gäste aus Hannover-Wülfel nicht mehr an Kraft und Kondition und es stand am Ende des Spiels 7:2 für die Friesenjungs. Nach der erst dritten Trainingseinheit in der Vorbereitung konnte man schon das neue Gesicht der Friesen erkennen.

Trainer Steffen KLEIN (24): „Wir können nicht nur auf zahlreiche Neuzugänge (Neuzugänge werden noch gesondert vorgestellt – Die Red.) zurück greifen, sondern auch auf unseren Langzeitverletzten, Nils BORK, der in seinem ersten eigenen Test eine starke Präsenz auf dem Platz zeigte! Die Neuzugänge und Rückkehrer, wie u.a. Marco und Alexander KLINGBERG zeigten ebenfalls schon starke Ansätze! Selbstverständlich läuft noch nicht alles zusammen, doch wir sind erst am Anfang unserer Vorbereitung. Diese Vorbereitung wird noch lang sein und so einige Überraschungen bereit halten! Das Ergebnis war am Ende klar und nicht unverdient!“

Der verantwortliche Sportliche Leiter, Sven HEINEMANN, war selbst am Ball in diesem Spiel und blickt vor dem Spiel noch fragend in den Himmel, als wolle er sagen: „Wo führt uns unser Weg in dieser Saison hin?“ (Siehe Bild!). 

Diese Frage wäre angesichts des neuen Kaders sicher berechtigt. Niemals war die 1. Herren des TSV Friesen Hänigsen in den letzten 3-4 Jahren so stark besetzt. Ob die Qualität für die kommende Saison ausreicht? Die Antwort wird uns die Mannschaft sicher geben. Beim Marktspiegelpokal kann schon mal der Ernstfall geprobt werden. Die Fans freuen sich darauf, so waren bereits bei diesem ersten Vorbereitungsspiel fast 100 Zuschauer kostenlos im Friesenstadion!