Herren 1 | Marktspiegel-Pokal 2016 | Friesenjungs im Viertelfinale!

Es wächst zusammen, was zusammen gehört! Die Neuen grooven sich ein und die Friesenjungs stehen jetzt im Viertelfinale!

Das Viertelfinale findet am 25.07.2016 um 18:00 Uhr in Sehnde gegen TSV Haimar/Dolgen statt und entscheidet, ob die Friesenjungs dann am kommenden Mittwoch, den 27.07.2016 um 18:00/19:30 Uhr wieder vor heimischen Publikum im Halbfinale spielen werden. Das wäre eine tolle Sache!


Erst in der Nachspielzeit konnte der klare Favorit TSV Engensen sich durch einen Foulelfmeter mit 3:2 zum Sieg zittern. Da war schon zu erkennen, mit diesen Friesenjungs wird im Marktspiegel-Pokal 2016 zu rechnen sein!

Ohne jedes Problem gegen den Kreisligisten SV Hertha Otze und TSV Obershagen spielen sich die Friesenjungs an den Folgetagen in die Herzen der Fußballfreunde. Der Trainer gibt die Marschroute vor: „Hinten muss die 0 stehen, dann können wir nicht verlieren!“ Man merkt es den Spielern deutlich an, da weht ein frischer Wind an der Seitenlinie.

Anmerkung der Red.: Diesem Zitat aus alten Bundesligatagen ist nichts hinzuzufügen! Die Logik dieses Satzes wird deutlich. Wir vermuten, dass unser Trainer vor der Ersatzbank mehr Kilometer als mancher Spieler auf dem Platz absolviert hat! Daher kommen wohl diese geistigen Ergüsse?! 😉

Die neuen Spieler „grooven“ sich immer besser ein und so waren die Ergebnisse gegen SV Hertha Otze und TSV Obershagen mit 3:0 und 5:0 mehr als verdient. Die Mannschaft wächst erkennbar mit jedem Spiel besser zusammen und es macht Spaß den Friesenjungs zuzuschauen, wenn sie für einander kämpfen und siegen! Der frühe Vorbereitungsbeginn könnte sich bald auszahlen.

Endstand der Gruppe B

  1. TSV Engensen
  2. TSV Friesen Hänigsen
  3. SV Hertha Otze
  4. TSV Obershagen

Das Viertelfinale findet am 25.07.2016 um 18:00 Uhr in Sehnde gegen TSV Haimar/Dolgen statt und entscheidet, ob die Friesenjungs dann am kommenden Mittwoch, den 27.07.2016 um 18:00/19:30 Uhr wieder vor heimischen Publikum im Halbfinale spielen werden. Das wäre eine tolle Sache!


Das schreibt der Marktspiegel:

Nach einem 3:0 (2:0)-Sieg über den SV Hertha Otze am Mittwoch durch die Tore von Nils Bork, Jan Rumohr und Fabrizio Pizzo sicherte sich der TSV Friesen Hänigsen nach dem 5:0 (2:0)-Sieg über Eintracht Obershagen mit sechs Punkten als zweitbester Tabellenzweiter die Qualifikation für das Viertelfinale am Montag in Sehnde. „Wir wurden gegen Obershagen kaum gefordert, zumal die Eintracht auch noch eine gelb-rote Karte kassierte“, sagte Hänigsens Abteilungsleiter Frank Voigt, der seine Torschützen in dem zweifachen Elfmeterschützen Benjamin Hopp, Wisam Khaomo, Malte und Nils Bork besaß.