H1 | 3:3 gegen Tabellenführer in Ilten erkämpft!

Hänigser mit starker Moral gegen Tabellenführer – Friesen erkämpfen sich Punkt gegen Ilten

Ilten – 10.03.2019 (mk) | Nach der Winterpause stand am gestrigen Sonntag das erste Pflichtspiel im neuen Jahr an. Trainer Axel Hoff musste auf die langzeitverletzten Stefan Hering, Jan Schultz, Benjamin Hopp und Marvin Böhler verzichten. Die Aufgabe sollte beim MTV Ilten II, zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiter, keine einfache werden.

Jan Schultz | Einer aus der Hospitalabteilung konnte nicht helfen…

Die Friesen begannen bei regnerischen Wetter mutig und versuchten spielerische Lösungen zu finden, jedoch musste man bereits früh einen Rückschlag hinnehmen, als Keeper Jan Heinemann den Ball nicht festhalten konnte und Ilten-Stürmer Julian Bank nur noch zum 1:0 einschieben brauchte (8. Spielminute). Davon unbeeindruckt versuchte sich die Elf von Axel Hoff weiter Chancen zu erarbeiten, allerdings musste man kurze Zeit später den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Nach einem Ballverlust nach Einwurf in der gegnerischen Hälfte schalteten die Iltener schneller durch einen langen Ball in die Tiefe. Der durchgelaufene Lennard Schrader musste nur noch quer legen für Christoph Bettmann (21. Minute). Die Friesen versuchten noch vor der Pause den Rückstand zu verkürzen, jedoch konnte sich keine absolut zwingende Chance herausspielen.

In der Halbzeitpause viel vorgenommen, starteten die Friesen gut in die zweite Häflte. In der 55. Spielminute zeigte der Schiedsrichter zu recht auf den Punkt für die Hänigser. Marco Moszczynski trat diesen, scheiterte jedoch an dem Iltener Keeper. Beim Nachschussversuch durch Lennart Hibbeln wurde dieser erneut durch den Iltener Yannick-Marvin Grätz im Strafraum gefoult. Den erneut fälligen Strafstoß verwandelte dieses Mal Kapitän Nils Bork zum 2:1 Anschlusstreffer (56. Minute). 

Die aufkommende Hoffnung der Hänigser wurde durch eine prompte Antwort der Iltener erstickt. Der Iltener Christoph Bettmann setzte sich gegen drei Friesen-Spieler durch traf per flachen Distanzschuss zum 3:1 in der 59. Spielminute. Doch auch dieses Mal steckten die Friesen nicht auf und konnte durch einen Treffer vom durchgelaufenen Rechtsverteidiger Sören Schecker (bei Fussball.de steht Nils Bork) erneut auf 3:2 verkürzen (70. Spielminute).

Und wie es dann so oft im Fußball ist. Auf der einen Seite bekommen die Iltener den geglaubten Siegtreffer durch eine Abseitsposition nicht gegeben, auf der anderen Seite musste der Schiedsrichter nach Foul an den auf den Torwart zulaufenden Lennart Liebenau erneut auf den Elfmeterpunkt zeigen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Nils Bork zum 3:3 Endstand (82. Spielminute).

Fazit: Die Friesen haben sich an diesem Sonntag in einem umkämpften Spiel durch eine engagierte und willensstarke Mannschaftsleistung den Punkt verdient. An diese Leistung gilt es nun anzuknüpfen, um die nötigen Punkte für die Klassenerhalt möglichst zeitnah einzufahren. 

Startelf:

Jan Heinemann (1) – Sören Schecker (15), Sven Heinemann (18), Jan Rumohr (19), Marcel Köhne (27) – Gerrit Hoffmeister (32), Marco Moszczynski (29), Nils Bork (8), Lennart Liebenau (17), Lennart Hibbeln (13) – Steven Bim-Pong (10)

Auswechslungen:

60. Simon Schreiber (4) für Gerrit Hoffmeister (32)

62. Peter Galeczka (28) für Lennart Hibbeln (13)