Budenzauber 2020 | Mädchenfußball in Hänigsen ein voller Erfolg

26.01.2020 – Hänigsen | Der Mädchenfußball ist in Hänigsen eine Erfolgsgeschichte und so haben Petra Neubert (Trainerin der C-Mädchen) und Andreas Wehner (Betreuer der C-Mädchen) gern zum diesjährigen Budenzauber des Mädchenfußball nach Hänigsen in die Ballspielhalle eingeladen. 8 Mannschaften, darunter TSV Godshorn, Hannover 96, JSG Bordenau/Poggenhagen, TSG Ahlten, TSV Luthe, Polizei SV Hannover, TSV Friesen Hänigsen I und TSV Friesen Hänigsen II, kämpften um Medaillen, Pokal und Bälle vor mehr als 100 zuschauenden Eltern. Jede teilnehmende Spielerin wurde mit einer Ehrenmedaille und die beste Torhüterin mit einem Pokal ausgezeichnet. Die beste Torhüterin an diesem Turniertag war „Edda“ vom Hannover 96. Die Kleinste war an diesem Tag die Größte und hielt ihre Mannschaft lange im Turnier.

In der Vorrunde waren fast alle Spiel sehr knapp ausgegangen und die beiden Hänigser Mannschaften entpuppten sich als faire Gastgeber und überließen den angereisten Gästemannschaften die vorderen Plätze.

Das erste Halbfinale konnte der TSG Ahlten nach 7-Meter-Schießen mit 6:5 über Hannover 96 knapp für sich entscheiden. Das zweite Halbfinale entschied der TSV Godshorn in normaler Spielzeit mit einem knappen 1:0 Sieg über die gute Mannschaft des Polizei SV Hannover für sich. Das Spiel um Platz 7 bestritten so TSV Friesen Hänigsen I gegen TSV Friesen Hänigsen II (0:1). Das Spiel um Platz 5 entschied die Mannschaft der JSG Bordenau/Poggenhagen nach 7-Meter-Schießen mit 5:4 über den TSV Luthe für sich. Im Spiel um Platz 3 war es dann aber deutlich… so gewann Hannover 96 mit 5:0 über die müde wirkenden Mädels des Polizei SV Hannover. Das Endspiel bestritten der TSG Ahlten und TSV Godshorn. Ein Spiel auf Augenhöhe und nur eine einzige Unaufmerksamkeit der Defensive des TSG Ahlten sorgte für den 1:0 – Turniersieg für den TSV Godshorn. Ein spannendes Turnier mit vielen Highlights und einer bekannte gute Versorgung durch die Jugendleiterin Beate Eisermann. Die Turnierleitung um Uwe Schönstedt und Andreas Wehner arbeitete perfekt und entspannt mit den beiden Schiedsrichtern Hendrik Lutzmann und Frank Michael Voigt zusammen. Letzter schlüpfte am Ende dann in die Rolle des vorsitzenden Abteilungsleiter der Hänigser Fußballer und ehrte alle Spielerinnen und Siegermannschaften, nicht ohne einen tosenden Beifall für die vielen ehrenamtlichen Trainer, Betreuer und Helfer abzufordern. Er machte die gute, freundliche und sportliche faire Zusammenarbeit zwischen den Schiedsrichtern, den Trainern und der Turnierleitung deutlich: „Eine vollends gelungene Veranstaltung, organisiert von den Hänigser Mädchentrainern! Danke!“

Nachtrag: Im Nachgang fand ein kleines vereinsinternes Jugend-/Elternturnier statt, welches leider nicht ganz zu Ende gespielt wurde. Das würden wir aber gern nochmal im Sommer wiederholen! Wir wünschen Stefan R. eine gute Genesung von seiner Verletzung!