Hänigsen – 1. Herren | Nach 4:1 Sieg gegen MTV Ilten folgt nun ein furioser 10:0 Sieg über TSV Arpke vor heimischem Publikum (ca. 100 Zuschauer)

Joest Fichtner
Joest FICHTNER – Nachwuchstalent wird im Windschatten der Erfahrenen selbst immer stärker und kämpft um einen Stammplatz in der Mannschaft – Klasse Einstellung für die Mannschaft!

Hänigsen – 1. Herren | Nach 4:1 Sieg gegen MTV Ilten folgt nun ein furioser 10:0 Sieg über TSV Arpke vor heimischem Publikum (ca. 100 Zuschauer)

Im Vorfeld der Partie hätte man mit dem Endergebnis nicht im Geringsten rechnen können. Die Friesen gingen mit dem Bewusstsein in das Spiel, dass es eine enge und umkämpfte Angelegenheit werden würde, da sich der TSV Arpke am Wochenende zuvor mit 2:0 zu Hause gegen den SC Wedemark durchsetzen konnte. Jedoch konnten die Friesenjungs vor ca. 100 Zuschauern bereits in der 5. Minute durch Fabrizio Pizzo in Führung gehen. Der Kaptain vollendete nach Ballgewinn einer Pressingsituation. Wiederum Pizzo war es, der nach einer ähnlichen Situation mit schnellen Umschaltspiel durch einen schönen Pass von Alexander Klingberg das 2:0 in der 27. Spielminute machen konnte. Bis dahin war es eine ausgeglichene Partie. Arpke hatte fast direkt im Anschluss die Möglichkeit zum 2:1, jedoch verpasste der Arpker Tim Klein knapp.

Kurz darauf gelang Marco Klingberg dann das Tor des Tages zum 3:0. Nach einem langen Einwurf durch Lennart Liebenau traf er aus sehr spitzen Winkel in der 35. Minute mit einem satten Schuss ins linke obere Eck.

Mit seinem dritten Tor konnte Fabrizio Pizzo dann noch vor der Pause auf 4:0 erhöhen.

Nach der Pause und einer kurzen Druckphase der Arpker gelang Marco Klingberg das 5:0, womit das Spiel endgültig entscheiden war. In Folge konnte sein Bruder Alexander Klingberg mit einem Doppelpack (63. und 66. Spielminute) auf 7:0 erhöhen. Im Anschluss haben Pizzo (74. Minute), Marco Klingberg (76. Minute) und Marcel Köhne (78. Minute) das Ergebnis sogar zweistellig gestalten können.

Endstand: 10:0!

Torfolge: 5″, 27″, 39″und 74″ – Fabrizio Pizzo | 35″, 55″ und 76″ – Marco Klingberg, 63″ und 66″ – Alexander Klingberg, 78″ – Marcel Köhne

Zusammenfassend lässt sich resümieren, dass es eine starke Mannschaftsleistung war! Neben der starken Offensive der Friesen konnte sich auch die Defensive durch eine gute Leistung mit dem ersten zu Null Erfolg in dieser Saison belohnen.

Die Friesen, um Trainer Steffen Klein, wissen dieses Ergebnis jedoch einzuordnen. An diesen Tag stimmte auf eigener Seite von der Defensive bis zum Konter- und Umschaltspiel einfach alles und beim Gegner lief überhaupt nicht viel zusammen. Daher gilt es den Fokus auf das kommende Spiel beim FC Burgwedel zu legen, um den Anschluss an die Führungsgruppe nicht zu verlieren. (11.09.2017 – MK für die Red.)