2. Herren | Unschlagbar vor vollen Rängen im Hänigser Stadion! Friesenreserve düpiert auch den Meister aus TSV 03 Sievershausen – Schiedsrichter Daniel Weiss sehr stark!

Unschlagbar vor vollen Rängen im Hänigser Stadion! Friesenreserve düpiert auch den Meister aus TSV 03 Sievershausen – Schiedsrichter Daniel Weiss sehr stark!

16.05.2018 – Hänigsen (roro) | Am letzten Mittwoch die Friesenreserve nun endlich das langerwartete Nachholspiel gegen den Tabellenführer und als Meister feststehenden und TSV 03 Sievershausen zu Gast in Hänigsen. Mit einem voll besetzten Kader trat die 2. Herren der Friesen an! Schon beim letzten Vorbereitungstraining deutete sich an, dass alle an Bord sein werden. Das ist halt jetzt anders in Hänigsen.

Frank Michael Voigt als Schiedsrichter
Frank Michael Voigt (1. Vorsitzender/Abteilungsleiter) pfeift auch manchmal selbst noch auf heimischen Rasen – jedoch bei diesem Speil musste er das nicht, denn der angesetzte Schiedsrichter, Daniel Weiss, war pünktlich da und machte ein starkes Spiel!

Frank Michael Voigt (1. Vorsitzender/Abteilungsleiter) dazu:

„Die 2. Herren, die Ü32, die Ü40 und die Ü50 zählen in Hänigsen genauso, wie jede andere Mannschaft auch! Sie erhalten auch die volle Unterstützung aus dem Vorstand und spielen mit Sicherheit nicht die zweiten Geigen im Verein!

Es geht eben nicht immer nur um Geld, sondern vielmehr auch um das positive Umfeld und die Umgangsform in der Gemeinschaft miteinander. Alle wollen doch nur zwei Dinge:

Fußballspielen und das dieser Fußballverein sich weiter so positiv entwickelt!

Das eine geht eben nicht ohne das andere! Der Rasen wurde zuvor nur für dieses Spiel der 2. Herren gemäht und gekreidet! Auch das zeigt schon im Kleinen die moderne Ausrichtung in Hänigsen – hier wird die Gleichheit und Gerechtigkeit im Verein groß geschrieben!“ 

 

Nun zum Spiel:

 

 

 

 

Bum Bum Kawa
Das war sauber! | Kawa Ezzat Jejo | auch als „BumBum Kawa“ bezeichnet, weil er schon auch auf dem Feld manchmal seine tollen Momente hat. Dieses Mal war er beim Warmschießen schwach und im Spiel fast fehlerfrei und hielt den Kasten der Friesenreserve sauber!

Nach den zuletzt sehr zufriedenstellenden Ergebnissen rechneten sich die Männer um Trainer Ronny Rosenow auch hier etwas aus!  Hänigsen begann etwas fahrig und ließ den Gast aus Sievershausen anfangs zu ein oder zwei guten Möglichkeiten kommen. Das war auch nicht anders zu erwarten, jedoch hielt „BumBum Kawa“ im Tor stark. Auch die Abwehr der Hänigser konnte sich mit zunehmender Spielzeit stabilisieren und so kamen die Gastgeber in der Folge auch selbst zu Chancen, welche jedoch leider auch nicht genutzt wurden. So ging es folgerichtig mit 0:0 in die Pause!  Das war auch die Marschroute von Trainer Ronny Rosenow: „Erstmal muss die Null hinten stehen, dann bekommen wir selbst auch unsere Chancen!“ Das Pausengespräch war geprägt von Motivation! Rosenow dazu: „Wir wollten unbedingt etwas Zählbares in Hänigsen behalten! Zu Beginn der zweiten Hälfte nahmen wir uns vor, nochmal alles rein zu hauen!“

Es entwickelte sich ein offenes Duell mit Chancen auf beiden Seiten! Als es nach ca. 80 Minuten immer noch 0:0 stand, nahm sich der immer gefährlich auf der Abseitslinie lauernde, Steven Bim Pong, den Ball nach einem schön herausgespielten Konter, rannte der gesamten Abwehr davon und erzielte den einzigen und entscheidenden Siegtreffer zum 1:0 für die stark und diszipliniert spielenden Hänigser.

Der Trainer, Ronny Rosenow, rief nun laut ins Spiel: „Jetzt wollen wir auch den Sieg“ und tauschte mehrfach frische defensive Kräfte aus dem großen Kader von der Bank ein, die den Job hatten, das Ergebnis zu sichern.  Die Mannschaft setzte dieses Zeichen des Trainers so korrekt um und stellten sich sehr tief. Jede -fast wütend wirkende- Angriffswelle der Gäste aus Sievershausen konnte verteidigt werden und die Friesenreserve gewinnt auch dieses Spiel verdient mit 1:0 gegen den Meister. Ronny Rosenow: „Ein Sonderlob geht heute an Kevin Uzun, der ein überragendes Spiel ablieferte und vor allem an Kawa Ezzat Jejo auch oben bereits als „BumBum Kawa“ benannt, der unseren Stammkeeper Malte eindrucksvoll vertrat! Eine sehr ansprechende Leistung, die uns auch für die kommende Saison mutig stimmt!“

Ein kleiner aber wesentlicher Beitrag über den angesetzten Schiedsrichter:  Auch wenn wir die Schiedsrichterleistungen eigentlich nur am Rande erwähnen und weniger kommentieren, müssen wir hier auch mal ein Lob für eine starke Leistung schreiben. Der Schiedsrichter, Daniel Weiss, machte seine Sache sehr gut, wirkte völlig entspannt und traf oft auch mal unpopuläre Entscheidungen, die aber nicht weniger gut und korrekt waren. So unterbrach er mehrfach das Spiel bei gefährlichem Spiel, weil es eben auch ein gefährliches Spiel war. Das sieht man nicht oft in dieser Klasse und dabei hatte er auch noch ein Auge für gute Vorteilssituationen. Dazu gehört schon ein wenig Erfahrung. Tolle Leistung und das nicht nur, weil Hänigsen gewonnen hat.