2. Herren | Unentschieden (3:3) gegen den Tabellendritten vom MTV RW Eltze erkämpft! Men of the match: Tim HANKE (8) und Murat BOZKURT (2)

2. Herren | Unentschieden (3:3) aufgrund stärkerer zweiter Halbzeit gegen den Tabellendritten vom MTV RW Eltze erkämpft

Men of the match: Tim HANKE (8) und Murat BOZKURT (2)

Spielerkarte A6 - Tim HANKE
Tim HANKE – Kapitän und Führungsspieler in einem wachsenden Kader der 2. Herren. Das macht sich gut und jetzt ist er: Men of the match!

Die Reserve der Friesen gibt selbst nach dem 1:3 Rückstand nicht auf und belohnt sich in der letzten Sekunde mit dem Tor nach einem Strafstoß zum 3:3 Unentschieden gegen einen unangenehmen Titelanwärter vom MTV RW Eltze.

Mit einem vollbesetzten Kader konnte die 2. Herren des TSV Friesen Hänigsen zum Heimpsiel gegen den MTV RW Eltze antreten. Bis zur 27. Spielminute war es ein ausgeglichenes Spiel doch dann ging der MTV RW Eltze durch Alexander JUNGNUK (5)  mit 1:0 in Führung. Durch dieses Tor verloren die Friesenjungs den Faden und das bestrafte Eltze in der 33. Minute eiskalt mit einen weiteren Treffer zum 0:2, durch Sebastian KUNDSCHAFT (7).

Aber die Friesen steckten nicht auf und bekamen in der 38. Spielminute durch ein Foul an Besink Lani ein Strafstoß zugesprochen, den Tim Hanke (8) souverän zum 1:2 verwandelte. Dieser Spielstand konnte jedo
ch nicht mit in die Halbzeit genommen werden, denn MTV RW Eltze bestrafte eine Unaufmerksamkeit in der Abwehrarbeit der Hänigser in der 43. Minute zum 3:1 Halbzeitstand. Torschütze war hier Ricardo BUSCH (4).

Hänigsens Trainer, Ronny ROSENOW, hatte wohl gute Aufbauarbeit geleistet, denn die Mannschaft kam kämpferisch aus der Kabine. Diese Einstellung führte dazu, dass der MTV RW Eltze nicht mehr den rechten Zugriff auf den Ball hatte und sich Gelegenheiten für die Hänigser boten, die aber zunächst kläglich allein frei vor dem Gehäuse der Eltzer vergeben wurden.

In der 68. Spielminute war es dann soweit. Murat BOZKURT (2) schoß nach einem sehenswerten Angriff zum 2:3 Anschlusstreffer für Hänigsen ein. Dann begann eine regelrechte „Abwehrschlacht“ und der Schlussmann der Hänigser, Jan HEINEMANN, hielt die Friesen im Spiel. Mit dem wohl letzten Angriff des Spiels bekamen wir einen Handelfmeter zugesprochen, den erneut Tim HANKE (8) zum 3:3 Endstand verwandelte. Die Freude bei den Friesen war riesig. Dieser eine Punkt war verdient und schmeckt im Nachhinein nach einem Sieg!!!