2. Herren | Trockenzeit für Gegner der Friesenreserve – Titelanwärter aus Dedenhausen mit 2:1 (1:0) bei fast 30 Grad in der Sonne geschlagen!

Trockenzeit für Gegner der Friesenreserve – Titelanwärter aus Dedenhausen mit 2:1 (1:0) bei fast 30 Grad in der Sonne geschlagen!

Besnik Lani kniend
Besnik Lani betet den Ball an oder bedankt sich bei der Rentnerband für den guten Rasen | Beten reicht nicht: „Das Runde muss ins Eckige!“

13.05.2018 – Hänigsen (roro) | Friesenreserve hat im Heimspiel den nächsten klaren Favoriten MTV Dedenhausen mit 2:1 geschlagen. Das Spiel zwischen den beiden Teams war von Anfang an klar auf Augenhöhe und die Friesenjungs machten da weiter, wo sie  im letzten Spiel gegen MTV Eltze (9:2) aufgehört hatten. Bereits in der 9. Spielminute erzielte Christoph Maya aus mehr als 50 m das 1:0 durch einen fabelhaften Freistoß, der dann ins Tor hoppelte – der Torwart aus Dedenhausen sah nicht wirklich gut aus! In der Folge hätten durchaus mehrere Tore „hüben wie drüben“ fallen können. Das Spiel ging dann aber doch mit 1:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte kam MTV Dedenhausen zu mehr Chancen und nutze einen Fehler in der Abwehr der Hänigser zum  1:1 in der  75′ Minute. Doch das kennen die Jungs der Friesenreserve schon und die Mannschaft funktioniert gerade unter Druck immer besser. Nur 2 Minuten klingelte es dann wieder im Tor des Dedenhausener Schlussmanns.  Mit seinem starken linken Fuß kam Murat Bozkurt zum Abschluss und netzte zum 2:1 in der 77. Minute ein.

MTV Dedenhausen gab nochmal ein wenig Gas, doch Abwehrexperte Leo Birod  und der starke Torwart der Hänigser, Malte Zuknik, verhinderten den erneuten Ausgleich.  Am Ende gingen die Hänigser nach einem schweißtreibenden Kampf mit 2:1 als Sieger vom Platz.

Ronny Rosenow dazu: „Das nennt man jetzt wohl Siegesserie! Weiter geht es schon am Mittwoch um 18:30 in Hänigsen gegen den Tabellenführer TSV Sievershausen! Kommt vorbei und feuert uns bitte an! Möglicherweise können wir eine Sensation schaffen!“