1. Herren | Friesenjungs bleiben unberechenbar und holen den Aufstiegsaspiranten auf den Boden der Tatsachen zurück! Verdienter Sieg mit 2:1 über FC Burgdorf!

1. Herren | Friesenjungs bleiben unberechenbar und holen den Aufstiegsaspiranten auf den Boden der Tatsachen zurück! Verdienter Sieg mit 2:1 über FC Burgdorf!

D72_0042
Mit dem Blick nach vorn | Marco KLINGBERG kann im nächsten Jahr mit den Friesenjungs wieder in die Kreisliga aufsteigen?!

22.04.2018 – Burgdorf (mk) | Nach zuvor zwei unnötigen Niederlagen ging es für die Friesen an diesem sommerlichen Sonntag zum Titelaspiranten 1. FC Burgdorf. Für diese schwierige Aufgabe musste Trainer Steffen Klein auf Nils Bork, die Winterzugänge Michael Zydek und Lukas Kühle (beide verletzt), Joest Fichtner und Michel Richter verzichten.

 

Bei den sommerlichen Temperaturen auf dem guten Platz des 1. FC Burgdorf kamen die Friesen gut ins Spiel. Aus einer kompakten Defensive spielten die Hänigser schnell und zielstrebig nach vorne, sodass sich einige gute Chancen ergaben. So war es der von außen eingelaufene Lennart Liebenau, der nach Pass in den Lauf die Friesen zu der, zu diesem Zeitpunkt, verdienten Führung brachte (23. Spielminute). Fabrizio Pizzo und Kapitän Alex Klingberg hatten anschließend noch Möglichkeiten die Führung auszubauen. Allerdings besaßen auch die oftmals mit langen Bällen agierenden Gastgeber gute Chancen, die beste davon durch Ex-Hänigser Hamid Hassen der freistehend vergab. Aus Friesen-Sicht gelang den Burgdorfern unnötiger Weise noch der Ausgleich vor der Pause durch Jan Henties, der nach Standard per Kopfball einnetzte (37. Minute).

D72_0239
Kein Mittel gegen diesen Kampfgeist | Lennart LIEBENAU immer schneller und bissiger am Ball
D72_0014
Kraftvolle Defensivarbeit | Daniel STEPPUHN abermals stark!

Nach der Pause waren zunächst die Burgdorfer spielbestimmend. So besaßen Hamid Hassen und Jan Henties die besten Chancen zur Führung. Allerdings konnten die Friesen auch immer wieder gefährliche Konter fahren, wovon jedoch einige nicht konsequent ausgespielt oder im Abschluss vergeben wurden. In der 76. Minute konnten die Gäste dann allerdings jubeln. Nach schönen langen Ball von Marcel Köhne fackelte Marco Klingberg nicht lange und schob direkt zum 1:2 zur erneuten Führung ein.

In der anschließenden Schlussphase konnten beide Teams nicht mehr wirklich gefährlich vor das jeweils gegnerische Tor kommen, sodass die Friesen die verdiente Führung über die Zeit bringen konnten.

 

 

 

D72_0057
Ein Abwehrbollwerk | Sven HEINEMANN bleibt eine Bank in der Abwehr

Fazit: Die Friesen gewinnen verdient beim 1. FC Burgdorf durch ein 1:2, wobei das Spiel und Ergebnis bei den zahlreichen guten Chancen beider Mannschaften durchaus hätte höher ausfallen können. Lange kann sich allerdings nicht gefreut werden, da bereits am Mittwoch die nächste Aufgabe beim Auswärtsspiel gegen Ilten II auf die Friesenjungs wartet.